AKTUELLES

 

Nachfolge Challenge
27. - 29.10.17
EFG Rendsburg

 

Konferenztag
Sa 11.11.2017
Friedenskirche Lübeck

 

Seminar 
Hörendes Gebet
10. - 11.11.2017
EFG Wetter-Grundschöttel

 

Nachfolge Challenge
24. - 26.11.17
EFG Rendsburg

 

Tagung der GGE
Brennpunkte dynamischer
Erneuerung
(25.) 26. - 28.01.2018
Dorfweil
Anmeldung

 

Nachfolge Challenge
26. - 28.01.18
EFG Rendsburg

 

Nachfolge Challenge
23. - 25.02.18
EFG Rendsburg

 

Regionaltag Bayern
Evangelisation
Sa 14.04.17
EFG Kempten

valerynetzer201511Eine gute Zeit für einen Neuanfang

Weihnachten ist schon eine besondere Zeit. Deswegen feiern wir es so gerne, in den Familien oder mit Freunden. In jeder Stadt gibt es einen Weihnachtsmarkt. Kerzen, Tannenbäume und Geschenke gehören dazu. Ohne diese können wir uns Weihnachten kaum vorstellen. Doch da ist noch die Krippe, mit Maria, Joseph und dem Baby Jesus. Diese Krippe mit dem Baby ist der Kern von Weihnachten.

cornelia-spaglDie falschen „Schuhe“

„Saul gab David seine eigene Rüstung, zog ihm den Brustpanzer an und setzte ihm einen Bronzehelm auf. David hängte sich Sauls Schwert über die Rüstung und machte ein paar Schritte. Doch er war es nicht gewohnt. "Ich kann darin nicht gehen", sagte er zu Saul. "Ich habe es noch nie versucht." Dann legte er alles wieder ab. Er nahm seinen Hirtenstab, suchte fünf glatte Steine aus dem Bach und steckte sie in seine Hirtentasche, die ihm als Schleudersteintasche diente. Dann nahm er seine Schleuder in die Hand und ging dem Philister entgegen.“ 1.Samuel 38 - 40 (NeÜ)

kathrin-boettche1Erneuerung durch geheiligte Nachfolge

„Ihr sollt heilig sein; denn ich der Herr, euer Gott, bin heilig.“
3. Mose 19,2
Wow, was für ein Anspruch! Wer kann das schaffen? Unsere Sehnsucht nach Gottes Nähe und nach geistlicher Erneuerung ist groß. Wir wünschen uns persönliche und gemeindliche Gottesbegegnungen.

andreas_beierWer ist Jesus für dich?

Matthäus 16,13-16

Kurz bevor Jesus zum ersten Mal sein Leiden und Sterben, sowie seine Auferstehung ankündigte, suchte er mit seinen Jüngern weit weg von Jerusalem die Einsamkeit. Dort am Fuße des Hermongebirges will Jesus von seinen Jüngern wissen, wie die Menschen ihn und sein Wirken einschätzen. „Für wen halten die Leute den Menschensohn?“